Skip to main content

Über 160 Testberichte - Waagen aller Art von mir getestet.

Wie funktioniert eine mechanische Personenwaage?

Eine mechanische Personenwaage ist auch heutzutage immer noch aktuell und viele Menschen vertrauen auf die robuste und altbewährte Technik der Körpergewichtermittlung und das rein mechanisch, ganz ohne Batterien und hieraus entstehenden Folgekosten.

Als stilvoller Klassiker ist eine mechanische Personenwaage aber nicht nur aufgrund ihrer altbewährten und robusten Technik beliebt, sondern die große analoge Anzeige lässt sich gut ablesen. Mehr zu den Unterschieden einer analogen und digitalen Personenwaage erfahren Sie auch im folgenden Artikel: „Analoge oder digitale Personenwaage?

Zudem sind keine technischen Kenntnisse für den Betrieb der Waage erforderlich, wie es bei vielen digitalen Personenwaagen der Fall ist. Ich habe in zahlreichen Personenwaage Test gute Erfahrungen mit den mechanischen Vertretern der Personenwaagen gemacht. Wie es bei so manch anderem Alltagsgegenstand auch der Fall ist, fragt man sich irgendwann, wie funktioniert eine mechanische Personenwaage eigentlich?

Im weiteren Artikel erkläre ich Ihnen nicht nur die Funktionsweise einer mechanischen Personenwaage, sondern Sie erhalten auch eine Auswahl an mechanischen Personenwaagen, die in der Vergangenheit bei meinen Tests gut abgeschnitten haben.

Wie funktioniert eine mechanische Personenwaage – Die alte Art zu Wiegen

wie_funktioniert_eine_mechanische_personenwaage

© akf/ Fotolia.com

Eine mechanische Personenwaage weißt zumeist ein etwas höheres Gehäuse auf als eine digitale Personenwaage. Der Grund hierfür ist, dass sich in der Regel eine stabile Feder unter der Trittfläche der Waage befindet, welche sich bei Belastung verformt. Die ADE BM 702 Felicitas Personenwaage ist hierfür ein gutes Beispiel.

Die Stahlfeder ist hierbei von ihrer Materialstärke und Dicke so konzipiert, dass sie sich bei einem gleichbleibenden Gewicht, sprich bei einer gleichbleibenden Belastung der Trittfläche, immer gleich stark verformt.

Am anderen Ende der Feder befindet sich eine mechanische Vorrichtung mit einem Zeiger, welcher wiederum das gemessene Gewicht angibt.

Aufgrund von Temperaturunterschieden und einer wechselnden Luftfeuchte, kann es dazu kommen, dass sich die Feder leicht verformt und sich hierdurch der Zeiger der mechanischen Personenwaage nicht mehr exakt auf Nullstellung befindet.

Aus diesem Grund besitzen mechanische Personenwaagen ein kleines Rädchen auf der Rückseite der Waage, mit dem sich der Zeiger vor dem Wiegen bei Bedarf auf die Position Null stellen lässt.

Heutzutage sind auf dem Markt aber nicht nur mechanische Personenwaagen mit einer Feder erhältlich, sondern auch wartungsfreie und genau messende Hydraulik-Verfahren sind Gang und Gebe.

Im Gegensatz zur Federvariante funktioniert die Hydraulik in der Personenwaage wie eine hydraulische Fahrradbremse. Wird die Trittfläche betreten, drückt die Flüssigkeit gegen den Zeigermechanismus und das Ergebnis wird auf der Messskala ausgegeben.

Wie funktioniert eine mechanische Personenwaage – Eine Auswahl gängiger Modelle

ADE BM 708 Viktoria Personenwaage

26,28 € 39,95 €

inkl. 19% MwSt.
Zum Test Ansehen
Korona Personenwaage Mika

15,00 € 18,99 €

inkl. 19% MwSt.
Zum Test Ansehen
Meine Empfehlung ADE BM 702 Felicitas Personenwaage

32,84 € 69,95 €

inkl. 19% MwSt.
Zum Test Ansehen
Korona Leo Personenwaage

11,99 € 14,99 €

inkl. 19% MwSt.
Zum Test Ansehen

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *