Skip to main content

Über 160 Testberichte - Waagen aller Art von mir getestet.

Aicok Körperfettwaage

11,73 € 39,99 €

inkl. 19% MwSt.Aktualisiert: September 20, 2019 20:22
Hersteller
BMI Berechnung-
BIA Messverfahren
Automatische Identifizierung-
Kinder-/Gastmodus-
App verfügbar-
Software verfügbar-
Handmodul-

Aicok Körperfettwaage im Test

Die günstige Aicok Körperfettwaage kommt in einem ansprechenden Design und verspricht mit Hilfe des BIA Messverfahrens eine Analyse der wichtigsten Körperwerte wie dem Körperfett, Knochenmasse, Muskelmasse und Körperwasseranteil. Darüber hinaus kann die Waage ein maximales Körpergewicht von bis zu 150 kg messen. Wie schon in zahlreichen Körperfettwaage Test zuvor, so werde ich heute auch die Aicok Körperanalysewaage genauestens unter die Lupe nehmen. Neben der Messgenauigkeit und dem Preis-Leistungsverhältnis, werde ich auch die Verarbeitungsqualität der Körperanalysewaage begutachten.

Design und erster Eindruck der Aicok Körperfettwaage im TestAicok Körperfettwaage Test

Wie in meinem Produktvideo zu sehen ist, macht die Waage einen sehr kompakten Eindruck. Die flache Bauweise der gerade einmal 1 cm hohen Trittfläche verleiht der Waage ein schickes Design.

Des weiteren fallen die Sensoren der Körperanalyse Funktion, sowie die vier Bedienfelder in das Auge des Betrachters. Die Aicok Körperfettwaage weißt darüber hinaus eine 28 x 28 cm große Trittfläche auf, die im Vergleich zu anderen Waagen eher klein ausfällt.

Gerade bei wenig Platz im Badezimmer, kann diese Tatsache aber auch ein Vorteil sein. Zudem weißt die Trittfläche abgerundete Kanten auf, die ein Verletzungsrisiko minimieren.

Das Gehäuse der Aicok Waage ist extrem feste mit der Trittfläche verbunden. Hier wackelt definitiv nichts und die verwendeten Materialien aus Kunststoff machen einen guten und hochwertigen Eindruck. Auch die Farbgestaltung der Trittfläche im Zusammenspiel mit den Edelstahlsensoren für die BIA Analyse überzeugt.

Schade finde ich hingegen, dass ein LCD-Display ohne Hintergrundbeleuchtung verbaut wurde. Gerade bei einer Nutzung in dunkleren Bereichen der Wohnung ist ein beleuchtetes Display auf jeden Fall von Vorteil. Wie auch in meinem Video zu sehen ist, lassen sich die Ziffern dennoch sehr gut ablesen, da das Display über einen guten Kontrast verfügt.

Aicok Körperfettwaage Test Video

Funktionsumfang der Aicok Körperfettwaage im Test

Hier kann die Waage trotz ihres günstigen Preises mit vielen Funktionen aufwarten. Die Aicok ist für Personen mit einem Körpergewicht von bis zu 150 kg geeignet. Mit Hilfe der bioelektronischen Impedanzanalyse kurz BIA, bei der ein schwacher Strom durch die Elektroden der Waage fließt, ermittelt die Aicok Analysewaage folgende Körperwerte:

  • Körpergewicht
  • BMI
  • Körperfett
  • Körperwasser
  • Muskelmasse
  • Knochenmasseanteil

Die Körperwerte liefern Sportlern und Menschen, welche auf ihr Gewicht achten müssen, ein genaues Bild über den Zustand ihres Körpers. Körperfett, Körperwasser und Muskelmasse werden in 0,1% Schritten ermittelt und der Knochenmasseanteil in 100g Schritten. Das Körpergewicht wird in einer gängigen Teilung von 100 Gramm ausgegeben. Über die vier druckempfindlichen Schaltflächen auf der Vorderseite der Waage können insgesamt 4 Benutzer angelegt werden.

Produktdetails

  • Tragkraft bis zu 150 kg
  • Trittfläche: 28 x 28 cm
  • Höhe: 1 cm
  • 100 Gramm genaue Teilung
  • Kontrastreiche LCD-Anzeige ohne Beleuchtung
  • Gute Verarbeitung
  • 4 Wägezellen
  • Trittfläche aus gehärtetem Sicherheitsglas
  • Automatische Ein- und Abschaltfunktion
  • Hohe Wiegepräzision der verbauten Wägezellen
  • Flache Bauweise
  • Umstellen von kg auf lb/st
  • Inklusive 2x Cr2032  Batterien

Eine automatische Ein- und Abschaltfunktion rundet das Funktionspaket der Analysewaage ab. Im Lieferumfang der Waage befinden sich bereits 2 Cr 2032 Batterien für eine direkte Inbetriebnahme sowie eine übersichtliche Bedienungsanleitung.

Das Wiegen mit der Aicok Körperfettwaage

Für das reine Wiegen des Körpergewichtes reicht es aus, wenn man die Trittfläche der Analysewaage betritt. Das ermittelte Körpergewicht wird kurze Zeit später über das Display ausgegeben. Für eine Analyse der Körperwerte, muss die Waage aber zunächst benutzerbezogen programmiert werden. Hierzu wird unter Zuhilfenahme der vier Tasten das Geschlecht des Benutzers, im Anschluss die Körpergröße und zu guter Letzt das Alter des Benutzers erfasst.

Um eine Körperanalyse durchzuführen, wählt man im Anschluss einen der bis zu vier möglichen Benutzer aus und stellt sich mit nackten Füßen auf die Trittfläche der Aicok Waage. Nur ohne Socken, also mit nackten Füßen ist es möglich eine Messung der Körperwerte vorzunehmen, da hierzu der schwache Strom durch den Körper fließen muss.

Ich habe das gemessene Körpergewicht mehrfach mit den Werten meiner Tanita BC-601 Segment-Körperanalysewaage verglichen, welche eine hochpreisige Körperanalysewaage ist. Die Werte schwankten äußerst selten und wenn nur in einem Bereich von maximal +0,2 kg, was ein definitiv guter Wert ist. Die Werte der Körperanalysefunktion stimmten ebenfalls bis auf sehr leichte Abweichungen.

Fazit

Das Design und die Verarbeitung der Körperanalysewaage gefallen mir sehr. Das Display ist gut ablesbar jedoch leider nicht hintergrundbeleuchtet. Hier hat der Hersteller meiner Meinung nach am falschen Ende gespart. Alle Messergebnisse weichen zwar geringfügig von den Werten meiner Körperanalysewaage ab, aber nur in einem sehr geringen Maße. Von der Verarbeitungsqualität sowie dem Preis-Leistungs-Verhältnis, aber auch den Messwerten kann ich die günstige Waage definitiv ohne Vorbehalte empfehlen.

"Günstige Körperfettwaage mit sehr genauen Messwerten"

Messgenauigkeit
(8/10)
Funktionsumfang
(7/10)
Bedienung
(6/10)
Design & Verarbeitung
(6/10)
Preis-Leistungs-Verhältnis
(10/10)


11,73 € 39,99 €

inkl. 19% MwSt.Aktualisiert: September 20, 2019 20:22

11,73 € 39,99 €

inkl. 19% MwSt.Aktualisiert: September 20, 2019 20:22