Skip to main content

Über 160 Testberichte - Waagen aller Art von mir getestet.

RENPHO Körperanalysewaage Test

29,99 € 39,99 €

inkl. 19% MwSt.Aktualisiert: September 26, 2022 7:07
Hersteller
BMI Berechnung
BIA Messverfahren
Automatische Identifizierung-
Kinder-/Gastmodus-
App verfügbar
Software verfügbar-
Handmodul-

Die neue RENPHO Körperanalysewaage im Test

Die RENPHO Körperanalysewaage richtet sich sowohl an Personen, die ihre Ernährung verbessern möchten oder eine Diät planen, als auch an Hobbysportler. Durch die insgesamt 13 von der Körperanalysewaage zur Verfügung gestellten Messwerten, können Erfolge oder Misserfolge erkannt und das Training oder die Ernährung dahingehend optimiert werden.

Darüber hinaus besteht bei dieser Waage die Möglichkeit, die gemessenen Körperwerte an die vom Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellte Smartphone-App zu übertragen. Die Messwerte können dann wahlweise mit Samsung Health, Fitbit, Apple Health und Google Fit synchronisiert werden.

Die Waage ist für ein maximales Körpergewicht von bis zu 180 kg ausgelegt und daher auch für größere und schwerere Personen geeignet.

Im weiteren Artikel erfahren Sie, wie sich die Waage in der Praxis schlägt und ob die Messergebnisse der Renpho Waage genau sind.

Design und erster Eindruck der Renpho Körperanalysewaage

Die Körperanalysewaage macht durch die gebürsteten Edelstahlsensoren und die in einem Matt-Weiß gehaltene Glasplatte einen hochwertigen Eindruck.

Das 5×3 cm fassende LCD-Display der Waage scheint hingegen auf den ersten Blick etwas zu klein geraten. Dieser Eindruck täuscht jedoch, denn sobald man die erste Messung des Körpergewichtes durchführt, erscheint dieses in Form von sehr hell und deutlich in der Farbe Rot zu erkennenden Zahlen.

Die gebürsteten Sensoren aus Edelstahl sind zudem passend in die ca. 0,5 cm dicke Glasplatte eingelassen. Die Fläche der Trittfläche ist mit 25×25 cm hingegen recht kompakt, jedoch gerade groß genug um auch von größeren Personen benutzt werden zu können, hierzu mehr im Praxistest. Das schicke Design der Waage wird auch durch die flache Bauweise der 2,3 cm hohen Glasplatte unterstrichen.

Das Gehäuse der Waage wirkt stabil und gut verarbeitet. Im Lieferumfang der Renpho Körperanalysewaage befinden sich neben einer Bedienungsanleitung bereits 3 x 1,5 V AAA Batterien für eine direkte Inbetriebnahme.

Funktionsumfang der Renpho Körperanalysewaage

Die Körperanalysewaage ist für Personen mit einem maximalen Körpergewicht von 180 kg ausgelegt und verfügt über eine 100 Gramm genaue Teilung. Zusammengefasst werden folgende Körperwerte von der Analysewaage ermittelt:

  • Körpergewicht
  • BMI
  • Körperfettanteil
  • Wasseranteil
  • Knochenmasse
  • subkutanes und viszerales Fett
  • Skelettmuskelmasse
  • Muskelmasse
  • Protein
  • fettfreies Körpergewicht
  • biologisches Alter
  • Grundumsatz

Das LCD-Display der Waage zeigt lediglich das gemessene Körpergewicht an, jedoch können alle anderen gemessenen Körperwerte über die Renpho App abgerufen und die Messdaten mit anderen Fitness-Apps (Samsung Health, Apple Health, Google Fit und Fitbit) synchronisiert werden. Hierzu ist allerdings ein Renpho Benutzerkonto nötig, über das man dann aber auch Familienmitglieder hinzufügen kann.

Das LCD Display der Renpho Körperanalysewaage

Die einzelnen Körperwerte werden bei dieser Waage mit Hilfe des BIA-Messverfahrens ermittelt, bei der ein schwacher Stromimpuls durch den Körper geleitet wird.

Der schwache Stromimpuls ist in keinster Weise spürbar. Die Analysewaage sollte aber von Menschen, welche über einen Herzschrittmacher verfügen nicht benutzt werden.

Die Körperwerte liefern Sportlern und Menschen, welche auf ihr Gewicht achten müssen, ein genaues Bild über den Zustand ihres Körpers.

Produktdetails

  • Tragkraft bis zu 180 kg
  • Trittfläche: 25 x 25 cm
  • Höhe: 2,3 cm
  • 50 Gramm genaue Teilung
  • LCD-Anzeige mit Hintergrundbeleuchtung
  • Gute Verarbeitung
  • 4 Wägezellen
  • Trittfläche aus gehärtetem Sicherheitsglas
  • Automatische Ein- und Abschaltfunktion
  • Personenspeicher und Gastmodus
  • Bluetooth 4.0 fähig
  • Umstellen von kg auf lb/st
  • Inklusive 3 x AAA Batterien
  • Inklusive kostenloser App

 

Der schwache Stromfluss fließt jedoch nur durch die untere Körperhälfte, so dass ein als Beispiel dickerer Bauch nicht ins Gewicht fällt. Hierdurch ergeben sich logischer Weise große Unterschiede zu einer Körperanalysewaage wie der Tanita BC-601 Segment-Körperanalysewaage, welche beide Segmente des Körpers berücksichtigt.

Renpho-App Installation

Wie schon zuvor erwähnt, kann über das Display der Renpho Körperanalysewaage nur das Körpergewicht des Anwenders dargestellt werden. Für die Anzeige und das Erfassen von weiteren körperbezogenen Daten wird daher die kostenlos zur Verfügung stehende Renpho-App oder Renpho Health App benötigt. Die App beinhaltet einen praktischen Gast-Modus, der es dem Anwender ermöglicht, auch ohne Einrichtung eines Benutzerkontos samt E-Mail-Adresse und Passwort alle Funktionen der Waage nutzen zu können.

Renpho Körperanalysewaage App Ansicht

Lediglich bei der Speicherung der verschiedenen Körperwerte müssen im Gast-Modus dann Abstriche in Kauf genommen werden, denn die Körperwerte werden bei der Nutzung des Gast-Modus ausschließlich in der App und nicht als Backup auf einem Server des Herstellers gespeichert.

Um die Genauigkeit der Messung zu erhöhen, wird der Nutzer nach dem erstmaligen Öffnen der Renpho -App aufgefordert, sein Alter, das Geschlecht sowie die dazugehörige Körpergröße anzugeben. Im nächsten und letzten Schritt, muss jetzt noch eine Kopplung der Waage mit der Renpho App erfolgen. Hierzu lege ich zunächst die bereits im Lieferumfang enthaltenen Batterien in die Waage ein und betrete bei geöffneter App im Anschluss die Trittfläche. In der App tippe ich nun auf „Einstellungen“,“Meine Geräte“ und zu guter Letzt drücke ich auf das Plus-Symbol. Die Waage wird sofort erkannt und ist ab diesem Zeitpunkt auch gekoppelt.

Die Renpho Körperanalysewaage im Praxistest

Die Renpho Körperfettwaage sollte, um ein genaues Messergebnis zu erzielen, auf einem festen und ebenen Untergrund platziert werden. Ist dies erfolgt, kann die Trittfläche ohne ein vorheriges Antippen mit dem Fuß betreten werden und das aktuelle Körpergewicht wird innerhalb weniger Augenblicke ermittelt.

Die Körperanalysewaage erkennt durch die auf der Trittfläche angebrachten Edelstahlsensoren zudem, ob sie die Trittfläche barfuß oder mit Socken bzw. Schuhen betreten. Bei einer Messung mit Schuhen bzw. Socken wird daher nur das Körpergewicht und keine weiteren Körperdaten ermittelt. Wird die Trittfläche der Renpho Waage hingegen barfuß betreten, erfolgt nach der Ermittlung des Körpergewichtes die BIA- Analyse mit Hilfe der Edelstahlsensoren.

Dies ist für den Anwender durch eine über das Display der Waage wandernde „0“ Ziffer zu erkennen. Alle weiteren, durch die BIA-Analyse erfassten Körperwerte werden dann an die App. des Herstellers übermittelt und graphisch übersichtlich dargestellt. Eine Ausgabe der Körperwerte über das Display erfolgt hingegen nicht. Hier wird ausschließlich das Körpergewicht angezeigt.

Ich habe das gemessene Körpergewicht der Renpho Körperanalysewaage mit meiner Tanita BC-601 Segment-Körperanalysewaage verglichen, welche eine sehr genaue Körperanalysewaage darstellt. Die Werte schwankten nur sehr selten im Vergleich bis zu einem Wert von +/- 0,1 kg, was sehr gut ist.

Fazit

Die Renpho Waage konnte im Körperanalysewaage Test durchweg überzeugen, da sie ein hohes Maß an Funktionalität und Präzision mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis verbindet. Ein weiterer Vorteil der Waage ist, dass die Messergebnisse immer gleich sind, auch wenn mehrere Messungen hintereinander durchgeführt werden.

Etwas schade finde ich hingegen, dass über das LED-Display nur das Gewicht angezeigt wird, während alle anderen Messwerte nur über die App angezeigt bzw. eingesehen werden können. Die kompakten Abmessungen der Trittfläche der Renpho Körperfettwaage können darüber hinaus auch für größere Menschen hinderlich sein. Alles in allem kann ich die Waage dennoch uneingeschränkt weiterempfehlen.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


29,99 € 39,99 €

inkl. 19% MwSt.Aktualisiert: September 26, 2022 7:07

29,99 € 39,99 €

inkl. 19% MwSt.Aktualisiert: September 26, 2022 7:07